Dein Quereinstieg in die Pflege: Möglichkeiten, Voraussetzungen und wichtige Aspekte

Finde deinen Weg in der Pflege als Quereinsteiger. Wir geben dir wichtige Infos und Tipps.

Inhaltsverzeichnis

Quereinstieg: Finde Erfüllung in der Pflege!

Die Pflegebranche ist ein enorm wichtiger Bereich unserer Gesellschaft, da sie eine Vielzahl von Dienstleistungen für Menschen in verschiedenen Lebenslagen bietet und auch sehr krisenfest ist. In Deutschland herrscht ein stetiger Bedarf an qualifizierten Pflegefachkräften, doch der Mangel an ausgebildetem Personal stellt eine Herausforderung dar – nicht nur jetzt, auch für die Zukunft. In diesem Kontext wird der Quereinstieg in die Pflege immer attraktiver, da er Menschen ermöglicht, aus anderen Berufsfeldern in die Pflege zu wechseln und eine erfüllende, soziale Karriere anzustreben. Dieser Artikel soll nun die Möglichkeiten und Voraussetzungen beleuchten, die ihr beachten solltet, wenn ihr einen Quereinstieg in die Pflege anstrebt.

 

Finde einen bes­seren Job in der Pflege und Medizin!

Möglichkeiten für den Quereinstieg in die Pflege

Es gibt erst einmal einige verschiedene Wege, um als Quereinsteiger in die Pflege zu gelangen:

1. Umschulung: Die beliebteste Option ist die Umschulung zur Pflegefachkraft. Hierbei könnt ihr, falls ihr zuvor in einem anderen Berufsfeld tätig wart, eure berufliche Ausrichtung ändern und erfolgreich und mit fundiertem Wissen in die Pflege einsteigen. Am Ende dieser Ausbildung steht dann die Entscheidung an, welche Fachrichtung ihr wählt: Krankenpflege, Altenpflege oder Kinderkrankenpflege. Diese Umschulungen werden meistens von Bildungseinrichtungen und Trägern der Arbeitsförderung angeboten.

2. Weiterbildungen: Durch Weiterbildungen zum Pflegehelfer oder zur Pflegeassistenz könnt ihr ebenfalls schnell einen Einstieg finden. Diese Weiterbildungen sind oft kürzer, von einem Jahr mit Examen bis zu mehreren Monaten mit Zeugnis, und bieten euch einen schnelleren Zugang zur Pflegepraxis und Erfahrungssammlung.

3. Studium im Gesundheitswesen: Einige Hochschulen bieten euch Studiengänge im Gesundheitswesen an, die sie extra auch für Quereinsteiger geöffnet haben. In diesen Studiengängen könnt ihr dann z.B. Pflegemanagement oder Pflegewissenschaften studieren und euch dann so auf Führungsaufgaben in der Pflege vorbereiten und einen Einblick in die wirtschaftlichen Aspekte des Pflegeberufs gewinnen.

4. Praktika und Hospitationen: Ihr könnt auch durch ein Praktikum oder eine Hospitation in einer Einrichtung (bspw. der Altenpflege, Krankenpflege oder der ambulanten Pflege) wertvolle Einblicke in den Alltag der Pflege sammeln und euch dadurch eine  Orientierung aufbauen, in welchem Bereich euer Interesse liegt und damit für euch als Quereinsteiger in Frage kommt.

Finde einen bes­seren Job in der Pflege und Medizin!

Eure persönlichen Voraussetzungen für den Quereinstieg

Damit ihr erfolgreich in die Pflege einsteigen könnt, solltet ihr als Quereinsteiger bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Welche das sind, möchte ich nun hier erklären:

1. Interesse und Motivation: Diese beiden Punkte bilden zwei der wichtigsten Faktoren, damit ihr als Pflegefachkraft in der Pflege arbeiten könnt. Denn ohne eine innere Motivation und ehrliches Interesse an der Pflege werdet ihr schnell an eure Grenzen kommen, da die Arbeit in diesem Bereich anspruchsvoll ist und eine hohe Belastbarkeit erfordert.

2. Soziale Kompetenz: Ihr habt eine gute Kommunikationsfähigkeit, könnt euch in die Menschen und ihre Situation einfühlen und schafft es auch, mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten? Perfekt, denn diese Dinge sind unerlässlich in der Pflege, da ihr als Pflegefachkräfte eng mit Patienten, Angehörigen und anderen Teammitgliedern interagieren müsst.

3. Bereitschaft zur Weiterbildung: Der Wille zur kontinuierlichen Weiterbildung und zum Aufbau von Fachkenntnissen ist wichtig, um den sich ständig ändernden Anforderungen im Gesundheitswesen gerecht zu werden. Denn ihr müsst euer Wissen auf dem Laufenden halten und je nach Fachrichtung und Neigung immer auf dem aktuellen Stand bleiben. Während einige Fortbildungen von eurem Arbeitgeber bezahlt und ihr dafür freigestellt werdet, könnten andere Fortbildungen eure Eigeninitiative erfordern – sowohl finanziell als auch zeitlich in eurer Freizeit.

4. Gesundheitliche Eignung: Ihr solltet in einer guten gesundheitlichen Verfassung sein, da die physische und psychische Belastung in der Pflege sehr hoch ist.

Nice-to-know: Dinge, die man beachten sollte

Bevor ihr den Quereinstieg in die Pflege wagt, solltet ihr einiges beachten und vorbereiten:

1. Informationsbeschaffung: Um gut vorbereitet zu sein, solltet ihr gründlich recherchieren und euch über die Aufgaben, Anforderungen und Perspektiven in der Pflege sowie in deren verschiedenen Bereichen informieren.

2. Beratungsgespräche: Ihr habt Freunde, Bekannte oder Familie, die bereits in der Pflege arbeiten? Super! Führt mit ihnen Gespräche, um aus erster Hand Einblicke in den Berufsalltag zu erhalten und offene Fragen zu klären.

3. Finanzielle Planung: Ein Quereinstieg kann für euch mit finanziellen Herausforderungen einhergehen, insbesondere wenn eine Umschulung oder Weiterbildung notwendig ist. Eine solide finanzielle Planung ist daher von großer Bedeutung und ihr solltet im Vorfeld bereits eventuelle finanzielle Ausfälle und Engpässe im Auge behalten und einplanen.

4. Selbstreflexion: Eine ehrliche Selbstreflexion über die eigenen Fähigkeiten, Ziele und Erwartungen an den Beruf in der Pflege ist essentiell, um sicherzustellen, dass dieser Schritt passend ist. Seid ehrlich zu euch selbst, denn nicht immer passt ein Beruf, so verlockend er auch am Anfang scheint.

Letztendlich bietet der Quereinstieg in die Pflege eine vielversprechende Möglichkeit, eine erfüllende und sozial relevante Karriere zu beginnen. Mit der richtigen Vorbereitung, Motivation und Bereitschaft zur Weiterbildung könnt ihr als Quereinsteiger einen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten, beruflich neu durchstarten und persönlich bereichernde Erfahrungen sammeln.

Für optimale Unterstützung auf eurem Weg, sucht einfach auf Workbee nach tollen Pflegejobs in eurer Nähe!

Finde einen bes­seren Job in der Pflege und Medizin!

Kostenlos und unverbindlich

Der Arbeitsalltag einer Medizinischen Fachangestellten (MFA): Ein persönlicher Einblick

Der Arbeitsalltag einer Medizinischen Fachangestellten (MFA): Ein persönlicher Einblick

Entdecke die Welt der Pflegeberufe – von Kranken- und Altenpflege bis hin zur Kinderkranken- und Palliativpflege.
Der Arbeitsalltag eines Altenpflegers: ein persönlicher Einblick

Der Arbeitsalltag eines Altenpflegers: ein persönlicher Einblick

Entdecke die Welt der Pflegeberufe – von Kranken- und Altenpflege bis hin zur Kinderkranken- und Palliativpflege.
Der Arbeitsalltag eines Gesundheits- und Krankenpflegers: ein persönlicher Einblick

Der Arbeitsalltag eines Gesundheits- und Krankenpflegers: ein persönlicher Einblick

Entdecke die Welt der Pflegeberufe – von Kranken- und Altenpflege bis hin zur Kinderkranken- und Palliativpflege.
Hinweis: Geschlechter­bezogene Sprach­formen im Fließ­text
Wir bei Workbee verwenden im Fließtext aus Gründen der besseren Lesbarkeit meistens nur eine grammatische Geschlechtsform (z. B. er, sie, das), ohne diese explizit zu gendern. Wir betonen jedoch ausdrücklich, dass wir damit keinesfalls eine bestimmte Geschlechtergruppe ausschließen möchten. Unsere Wahl der Sprache dient lediglich der leichteren Lesbarkeit und soll niemanden diskriminieren oder ausgrenzen. Wir setzen uns für eine inklusive Sprachgestaltung ein und respektieren die Vielfalt der Geschlechteridentitäten. 
Google Bewertung
4.7
×
js_loader